Relax and take a refreshing break from your everyday hustle and bustle with us. WildPark Tambach castle is the beautiful and unique combination of a castle, an english landscape park and wildlife. The baroque castle, built by monks at the end of the 17th century, and park are privately owned by of the counts of Ortenburg since the secularization. The magnificent tree scenery with old, shady trees in summer, many visual axes, generously embedded animal enclosures and aviaries, streams, ponds, a mill wheel and many flowers make the 50-acre park a unique and exciting destination for all ages. In the spring japanese cherry trees blossom followed by well over 35,000 daffodils. Later, depending on the season, you can see rhododendrons, azaleas, hydrangeas, fritillaries, roses, lavenders, hostas and more. A unique experience in autumn is the park with its magnificent autumn colours and deer rutting.
Our classicist castle church inside the castle can be visited from the castle courtyard.
Our beer garden, located directly on the deer enclosure with views of red, dam and sika deer and the playground, offers our guests various game specialties.
Free regular feeding tours and flight demonstrations in the main season 2018:
General feeding tours are in german language

Wednesday:
2:00 pm: Feeding of wolves and lynx
Friday: 2:00 pm:
Feeding of otters, raccoons and wildcats
Saturday: 2:00 pm: Feeding of wolves and lynx
4:00 pm: Guided tour for children
Sunday: 12:00 am: Feeding of otters, raccoons and wildcats
2:00 pm: Feeding of wolves and lynx

In the thuringia. and bav. easter-, whitsun-, summer- and autumn holidays we have daily tours except on Monday - see website

Raptor flight demonstrations (March to October):
Daily: 11.00 am and 3.00 pm

Unser Park hat Zoostatus und ist als wichtiges Umweltbildungszentrum für Schulklassen und Kindergärten anerkannt. Verschiedene Rallye- und Erkundungsbögen können auf unserer Website unter Kinder und Schulen/ WildParkRallyes kostenlos downgeloadet werden. Bitte bringen Sie entsprechende Schreibstifte mit.

 

fuetterung01 vorschau

 

  • Regelmäßige Fütterungen in der Nebensaison 

    Alle Sonn- und Feiertage            14.00 Uhr     Wolf- und Luchs


 

  • Regelmäßige kostenlose Fütterungen / Führungen 2018 
    (in der Hauptsaison außer Ferien)
                                                                                               

Mittwoch          NEU 14.00 Uhr  Fütterung von Wolf und Luchs
Freitag          NEU 14.00 Uhr  Fütterung von Fischotter, Waschbär und Wildkatze
Samstag                        14.00 Uhr  Fütterung von Wolf und Luchs
           NEU 16.00 Uhr  Kinderführung und Tierfütterung - Sehen, Hören, Fühlen (kostenlos)
 für Kinder ab 1. Schulklasse, Dauer ca. 45 - 60 Min.
Sonntag   12.00 Uhr  Fütterung von Fischotter, Waschbär und Wildkatze
    14.00 Uhr  Fütterung von Wolf und Luchs



2013 Geier im Flug A.kfner10

  • Greifvogelflugvorführungen kostenlos (in der Hauptsaison)

       Täglich:                   11.00 und 15.00 Uhr


       In der Nebensaison finden keine Greifvogelflugvorführungen statt.



 

  • Fütterungszeiten in den bay. und thüring. Oster-, Pfingst-, Sommer- und Herbstferien:

      In den thüring. und bay. Oster-, Pfingst-, Sommer- und Herbstferien finden tägliche Fütterungen
      außer Montag statt.
      Greifvogelflugvorführung tgl. 11.00 und 15.00 Uhr

Dienstag: 14.00 Uhr Rot-, Dam- und Sikahirsch
Mittwoch: 14.00 Uhr Fütterung von Wolf und Luchs
Donnerstag: 14.00 Uhr Wildschwein, Elch und Mufflon
Freitag: 14.00 Uhr Fütterung von Fischotter, Waschbär und Wildkatze
Samstag: 14.00 Uhr Fütterung von Wolf und Luchs
                   NEU 16.00 Uhr Kinderführung und Tierfütterung - Sehen, Hören, Fühlen-
für Kinder ab 1. Schulklasse, Dauer ca. 45 - 60 Min.
Sonntag, Feiertag 14.00 Uhr Fütterung von Wolf und Luchs
    16.00 Uhr Fütterung von Fischotter, Waschbär und Wildkatze

 
 
 
 











 
 
 
  • Jahresprogramm 2018:

    Unser komplettes Veranstaltungsprogramm inkl. Sonderveranstaltungen können Sie unter dieser Rubrik / Jahresprogramm downloaden.

 
 
 

 

 
 
 
 
 

Fehler 404

Diese Seite ist nicht vorhanden.



Wir bitten um Beachtung:
Wegen Renovierungsarbeiten im Familiengatter schließen wir das Gatter ab sofort bis
Dienstag, 20. Februar 2018, 14.00 Uhr.


 

Verhaltensregeln, die unbedingt einzuhalten sind:

  • Leinenpflicht für Hunde (nur kurze Leine ist erlaubt / keine Schleppleine)
  • Nicht aus der Hand füttern
  • Jegliches Fremdfutter ist verboten
    Insbesondere aufgrund der jetzt drohenden afrikanischen Schweinepest und der Sterblichkeit bei Hirschen greifen wir streng durch.
  • NUR Wildparkfutter darf gefüttert werden
  • Bitte Wege nicht verlassen




Afrikanische Schweinepest

Helfen Sie, dass unsere Schweine gesund bleiben!

Die Afrikanische Schweinepest (ASP), auch African Swine Fever oder Pestis Africana Suum, ist eine Virusinfektion, die ursprünglich in Afrika beheimatet ist. Durch Verschleppung im Reiseverkehr kam es in der Vergangenheit auch in anderen Gebieten zu Ausbrüchen. In Europa kommt die Afrikanische Schweinepest derzeit vor allem in Osteuropa aber auch auf der italienischen Insel Sardinien vor.
In Deutschland ist die Erkrankung bisher noch nicht aufgetreten. Die afrikanische Schweinepest gilt als gefährliche Seuche und ist anzeigepflichtig. Die Bekämpfung nach Ausbruch erfolgt analog der klassischen Schweinepest nach der Schweinepestverordnung durch die Veterinärbehörden.

Für den Menschen und andere Haustierarten ist die Klassische Schweinepest nicht gefährlich. Selbst der Verzehr infizierten Schweinefleisches birgt kein gesundheitliches Risiko!

Das Virus wird durch direkten Tierkontakt oder über Zeckenstiche übertragen. Daneben spielen auch weitere Vektoren als Überträger eine Rolle wie verseuchte Fleischwaren, z. B. Salami oder Schinken, Brot etc. Die Inkubationszeit beträgt zwischen 2 und 14 Tage. Ein Impfstoff gegen Afrikanische Schweinepest ist nicht verfügbar und wird auch auf absehbare Zeit nicht zur Verfügung stehen!
Neben Landwirten, Tierärzten und Jägern ist hier auch die Gesamt-Bevölkerung (insbesondere Touristen) aufgerufen, das Risiko eines Eintrags zu minimieren.
Das Virus der Afrikanischen Schweinepest ist sehr widerstandsfähig und hält sich in unbehandeltem Fleisch und Fleischprodukten, Blut sowie in gepökelten oder geräucherten Waren monatelang. So sind die meisten Ausbrüche in europäischen Ländern auf Verschleppung des Virus in Speiseabfällen im weltweiten Reiseverkehr zurückzuführen.

Sollte nur ein Wildschwein von der Pest befallen sein, sind wir gezwungen alle Wildschweine im Park zu keulen. Dies wollen wir mit allen Mitteln verhindern und treffen daher besondere Vorsichtsmaßnahmen und werden verstärkt Kontrollen durchführen.

Aus diesem Grund ist es strikt untersagt, Essensabfälle gleich welcher Art, mit in den Park zu bringen und zu verfüttern!
Personen, die diese Regel in unserem Park missachten, werden sofort des Parks verwiesen und angezeigt.





Was wollen wir verändern, was wird 2018 neu

Die wichtigsten Veränderungen:

  • Sanierung des Toilettenhauses im Park
  • Neuanpflanzung von Bäumen
  • Neubau des Außenzauns Elchgehege
  • Neubau einer Umzäunung inkl. neuer zusätzlicher Fütterung eines Wildschweingeheges
  • Sanierung der Uferbefestigung großer Teich
  • Erneuerung und Ausbau des Kinderspielplatzes
  • Neubau von Gehegetoren

 

WC WildPark1   WC WildPark3   Matschanlage1  

Schach   Hochstand

  


Nebensaison

  • Telefonische Erreichbarkeit

    Montag bis Freitag unter der Telefon-Nr. 09567-92290

    Wochenende unter der Telefon-Nr. 09567-922915

  • Was erwartet Sie in der Nebensaison:

    In der Nebensaison sind die Tiere, die sich im Sommer im Gebüsch oder auf Bäumen verstecken, bestens zu sehen. Elche und Hirsche sind in ihren Wintergehegen. Wenn Schnee liegt, ist der Park traumhaft schön. Der Biergarten hat an allen Wochenenden, sofern es nicht stark regnet, geöffnet. Sie bekommen bei uns kleine Snacks wie Bockwurst, Weißwurst, kleine Flammkuchen und heiße Waffeln sowie Kaffee, Glühwein u. v. m.

    Regelmäßige Fütterungen:
    Alle Sonn- und Feiertage: 14.00 Uhr, Wolf und Luchs
    Ausnahme: 25. Dezember 2017 - hier keine Fütterung

    Weitere Veranstaltungen entnehmen Sie bitte der Rubrik Sonderveranstaltungen.

    Größere Einschränkungen wird es für unsere Besucher nicht geben. 
    Ausnahme: Ende Februar / Anfang März wird der Spielplatz für ca. 2 Wochen gesperrt. 



  • Aktuelle Informationen

    Aktuelle und neueste Informationen erfahren Sie stets auf unserer Website oder Facebook-Seite. 
     

    Wir geben Ziegen, Vierhornschafe und Meerschweinchen ab. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte unsere Tierpflegerin unter Tel.Nr. 0172-8880878. Unsere Tiere sind geimpft.



  • Eintrittsgutscheine für Kindergärten und Verein

    Wir vergeben pro Jahr nur ein gewisses Kontingent an Gutscheinen. Der Gutschein gilt nur für das Jahr 2018. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir, wenn das Kontingent erschöpft ist, keine weiteren Gutscheine ausgeben.

 






 

 

E-Mail*
Vorname
Nachname
 
 

 













Öffnungszeiten: witterungsabhängig - Kernzeiten: 01. Mai bis 05. Okt.

Wir bitten um Verständnis, dass dieser aufgrund der Bodenbeschaffenheit und des Walderlebnisses für Rollschulfahrer und Kinderwagen nicht geeignet ist.

Im Lenz erfreu ich Dich
im Sommer kühl ich Dich
im Herbst ernähr ich Dich
im Winter wärm ich Dich
Wer bin ich?_________________________


Der WaldErlebnispfad ist ein Lehr- und gleichzeitig Spaßpfad für alle Altersklassen.
An 20 Stationen werden Themen zu Wald, Tier und Natur, behandelt. Abwechslung und Entspannung bringen Stationen wie Waldxylophon, Weitsprung, Waldtelefon und Barfußpfad. So werden Themen wie nachhaltige Waldwirtschaft, Holz, Klimaerwärmung, Mischwald und Monokultur, Borkenkäfer, Wildbestan dund Jagd, Nadelbäume, Totholz, Boden, Reisighaufen sowie das Alter der Bäume aufgegriffen.
Verschiedene Rallyes, die auf unserer Website kostenlos heruntergeladen werden können, machen diesen Pfad für Schulklassen aber auch Familien noch abwechslungsreicher.


Rallyes
Mit ausgearbeiteten Rallyes macht es noch mehr Spaß, den Pfad zu erkunden. Dadurch werden die Kinder an die Themen Wald, Natur und Wildtiere spielerisch herangeführt.

  • "Wald-Erlebnis-Eskursion - Was hat der Wald mit mir zu tun?"
    Für Schulen, Familien und Kinder haben wir diese Exkursion entworfen, der viele Fragen zu den oben afgeworfenen Themen stellt, die bei aufmerksamen Lesen gut zu beantworten sind. Einige Fragen machen ein Fernglas erforderlich. Wenn Sie keines zu Hause haben, können Sie sich an der Eintrittskasse vom WildPark eins ausleihen. Geeignete Schreibgeräte bitten wir mitzubringen.
    Den Download zur WaldErlebnis-Exkursion finden Sie
    hier.
    Geeignet: Schulklassen, Familien
    Voraussetzung ist problemloses Lesen und Schreiben. Kinder sollten mind. 8 Jahre alt sein.
    Dauer: mind. 2 Stunden


  • "Kleine WaldErlebnis-Rallye"
    Auch hier ist ein Fernglas für einige Stationen erforderlich. Sollten Sie keines zu Hause besitzen, können Sie sich ein Fernglas am Eingang des WildParks ausleihen. Geeignete Schreibgeräte bitten wir mitzubringen.
    Den Download zur Rallye finden Sie
    hier.
    Geeignet: Kinder ab der 2. Grundschlklasse, Unterstützung eines Erwachsenen, Lehrers erforderlich
    Voraussetzung ist, dass Kinder Lesen und Schreiben können.
    Dauer:
    ca. 1 1/2 Stunden


  • "Rucksack im Park - Der kleine Forscher"
    Für Familien, Kindergeburtstage aber auch Schulklassen haben wir zudem "Rucksack im Park - der kleine Forscher" entwickelt. 
    Bewaffnet mit einem Rucksack, in dem sich Fernglas, Sieb, Lupe, Becherlupe, Schaufel, Stift, Aufgabenheft sowie Tierfutter, ein Plan vom Park, Augenbilde und als Proviant eine Brez'n befinden, muss der Forscher sowohl im Pa
    rk als auch auf dem WaldErlebnispfad die verschiedensten Aufgaben erledigen, wie z. B. Rotwildzählung, Tier- und Trittsiegelerkennung, Bestimmung des Alters der Bäume, Untersuchen von Totholz und Wasser. Mal ist das Kind Tierpfleger, dann Jäger und auch Forscher. Einen kleinen Auszug finden Sie hier.
    Geeignet: Kinder ab 8 Jahren - soweit Ihr Kind nicht sicher lesen und schreiben kann, benötigt es Ihre Unterstützung.
    Dauer: mind. 2 Stunden
    Leihgebühr: 10,00 € plus Pfand und Personalausweis


  • "Rucksack im Park - Der WaldErlebnis-Forscher"
    Warum können wir nicht ohne einen Wald leben und welche Aufgaben hat es für uns Menschen? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, gehen die Kinder mit unserem befüllten Rucksack auf Forscher-Tour. Die Aufgaben führen die Kinder zuerst zu den HIrschen, zum Luchs und dann zum WaldErlebnispfad. Einen kleinen Auszug finden Sie hier.
    Geeignet: Kinder ab 8 Jahren - soweit Ihr Kind nicht sicher lesen und schreiben kann, benötigt es Ihre Unterstützung.
    Dauer: mind. 1 - 1 1/2 Stunden
    Leihgebühr für den Rucksack: 10,00 € plus Pfand und Personalausweis

 



Der WildPark Schloss Tambach ist ein zunehmend attraktives Reiseziel in Bayern.

 

Der WildPark Schloss Tambach ist ein attraktives Reiseziel in Bayern.
Er ist der größte seiner Art in Franken.
Liebhaber/innen von klassischen Parks sollten sich den Schlosspark nicht entgehen lassen.
 
Für Tierpark- und Gartenfreunde, die aus weiter entfernten Regionen Frankens, Bayerns oder Deutschlands kommen, haben wir hier eine kleine Liste von Übernachtungsmöglichkeiten in und um Tambach bei Coburg zusammengefasst.
(Schloss Tambach ist in Privatbesitzt und bietet keine Übernachtungsmöglichkeiten.)


Wohnmobilstellplätze und Campingplätze:


Stadt Coburg
Großparkplatz Ketschenanger / Schützenstrasse
Am Fluss „Itz“ – Nähe Bundesstrasse B4 – zwischen Niederfüllbach und Lautertal
9 Wohnmobilstellplätze
Entsorgung: ARAL-Tankstelle Bamberger Str./Ernst-Faber-Str.


Seßlach
100 Wohnmobilstellplätze und 50 Campingstellplätze
Campingplatz „Sonnland“, Bahnhofstr. 154, 96145 Seßlach
Tel.Nr. 09569-220 und 09569-541
www.camping-sonnland.de

 


Gasthöfe/Hotels:

Pension Heller
Fichtenweg 3
96479 Weitramsdorf/Altenhof
Tel.Nr. 09567-404
 
Fränkische Landherberge
Hans-Reiser-Str. 33
96145 Seßlach
Tel.Nr. 09569-92270
www.fraenkische-landherberge.de
 
Pörtnerhof
Luitpoldstr. 15
96145 Seßlach
Tel.Nr. 09569-1886900
www.sesslach-poertnerhof.de
 
Landgasthof Roter Ochse
Flenderstr. 95
96145 Seßlach
Tel.Nr. 09569-1220
www.roter-ochse-sesslach.de

 

Unter dieser Rubrik haben wir für Sie alle aktuellen und wichtigen Informationen (Aktuelles), Fütterungs- und Vorführungszeiten, unser Sonder- und Jahresprogramm wie auch unseren WaldErlebnispfad zusammengefasst.

Unter dem Punkt Aktuelles finden Sie alle aktuellen Neuigkeiten und Informationen, die für Sie interessant sein könnten, wie z. B. ab wann, aufgrund der Setzzeit der HIrsche, das Familiengehege für Hunde gesperrt ist.

Der Punkt Sonderveranstaltungen und Sonderführungen betrifft alle Veranstaltungen im Park, die nicht zu den regelmäßigen Greifvogelflugvorführungen und Fütterungen zählen.

Regelmäßige Greifvogelflugvorführungen und Fütterungen sowie die Fütterungen in den Ferien sind gesondert aufgeführt.

Möchten Sie unser Jahresprogramm als pdf-Version? Sie können es unter dem Punkt Jahresprogramm herunterladen.

Seit 2017 gehört der WaldErlebnispfad zum WildPark dazu. Diesen stellen wir gesondert unter dieser Rubrik dar.


Informationen zu unseren Eintrittspreisen, Anfahrt und unseren Lageplan vom Park finden Sie unter
GUT ZU WISSEN.
Alle darüber hinaus wichtigen Information für Familien und Schulen sowie unsere Rallyebogen entnehmen Sie bitte der Rubrik KINDER UND SCHULEN.

 
 











Text

Wolf

wolfEuropäischer Wolf

Canis lupus lupus

Der Wolf lebt im Rudel, das aus dem Elternpaar und deren Nachkommen besteht. Junge Wölfe bleiben zunächst bei den Eltern und unterstützen sie bei der Aufzucht der neuen Welpen. Mit der Geschlechtsreife (2 Jahre) wandern sie ab und suchen ihr eigenes Revier.
Jedes Rudelmitglied hat seinen Platz in der Familienhierarchie. Jeder Rang hat seinen eigenen Namen. Die Rudelgröße ist abhängig von Beutegröße & Vorkommen.
Das Alpha – Paar führt das Rudel an und hält es zusammen. Nur diese ranghöchsten Tiere bekommen Nachwuchs.

wolf

Die Beta-Wölfe (durchschnittlich 1-3 Tiere) sind dem Alpha-Paar untergeordnet, stehen aber über den anderen Rudelmitgliedern. Man kann sie als Stellvertreter des Alpha – Paares bezeichnen. In Anwesenheit eines ranghöheren Tieres zieht er Kopf und Schwanz ein. Gamma-Tiere sind überwiegend Jungwölfe oder ehemalige Alpha-Tiere. Ihre Hilfe bei der Aufzucht der Welpen ist entscheidend für das Überleben der Jungtiere. Sie haben eine eigene Rangordnung und es kommt oft zu Rangeleien. Der Omega – Wolf ist das rangniedrigste Tier und ist oft Zielscheibe von Aggressionen. Er war oft vor der Degradierung ein Alpha– oder Beta-Tier. Es ist nicht in jedem Rudel zu finden. Rangniedrige Wölfe halten sich in der Nähe des Rudels auf, da einzelne, schwache Tiere nicht überlebensfähig sind. wenn, dann wandern starke Tiere ab. Welpen stehen außerhalb der Rangordnung.

Gewicht: 30 - 50 kg
Lebensalter: bis 20 Jahre Höchstalter in Menschenobhut
Tragzeit: 63 Tage
Wurfgröße: 3 - 13 Welpen (Ø 4 - 6 Welpen)



                                      Wolf Science Center

Wolfsforschung im WildPark Schloss Tambach durch das Wolfsforschungszentrum Ernstbrunn


Das Verhalten von Wölfen und insbesondere ihre sozialen Strukturen sind schwierig in der Wildnis zu erforschen, da Wölffe sehr scheue Tiere sind, Menschen meiden und meistens in bewaldeten Gebieten leben In der Gefangenschaft dagegen sind die Rudel oft klein und aus mehreren unverwandten Tieren zusammengesetzt und spiegeln deswegen den natürlichen "erweiterten Familienkreis", wie er in der Wildnis vorkommt, nicht wider.

Im Wildpark Tambach besteht das Rudel aus einem Zuchtpaar und deren Nachwuchs aus mehreren Generationen und ist also einer großen Familie. Die Größe des Rudels und die Verwandtschaftsverhältnisse machen den WildPark zu einem besonders interessanten Ort, um die soziale Dynamik der Wölfe zu beobachten.


Seit 2015 bietet der WildPark Studenten und Forschern des Wolfsforschungszentrums (WSC) in Ernstbrunn, Österreich (www.wolfscience.at) die Möglichkeit, verschiedene Aspekte des Wolfverhaltens zu erforschen.

Das Wolfsforschungszentrum ist ein einzigartiges Forschungsinstitut, in welchem Wölfe sowie Hunde gehalten und in Bezug auf ihr Verhalten und ihre Kognition untersucht werden, während das erworbene Wissen interessiertem Publikum weitervermittelt wird. Die Wölfe und Hunde wurden hier in ähnlicher Weise aufgezogen und leben in Rudeln mit ihren Artgenossen in großen Ausläufen. Im Gegensatz zu den Wölfen im WildPark Tambach, bestehen die Wolfsrudel im WSC nicht aus dem klassichen "erweiterten Familienkreis" und sind zudem auch relativ klein. Gleichzeitig wurden sie auch mit Menschen stark sozialisiert, um mit ihnen zu arbeiten.

Deshalb ist es für uns eine gute Gelegenheit, unsere Forschung auf das Rudel in Tambach auszuweiten und so einen besseren Einblick in das Sozialverhalten von Wölfen zu erlangen.

Die Hauptthemen, mit denen wir uns im WildPark Tambach beschäftigen sind:

1) die soziale Struktur und Dynamik des Rudels, vor allem die hierarchische Struktur und freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Rudelmitgliedern. Wir wollen herausfinden, wie diese Beziehungen aufrechterhalten werden und wie sie sich im Lauf der Zeit entwickeln.

2) wie Welpen ihre BIndung zu ihren Wurfgeschwistern und älteren Rudelmitgliedern festigen und wie sich diese Beziehung im Laufe der Zeit verändern. Insbesondere sind wir daran interessiert, wie das Spielverhalten von Welpen die spätere Rolle im Rudel beeinflusst.

3) wie Konflikte im Rudel vermieden oder gelöst werden (Konfliktmanagement), um die BIndungen innerhalb des Rudels zu stärken und den sozialen Zusammenhalt zu erhalten.

4) in der Wildnis und auch im WildPark fressen die Wölfe gemeinsam an großen Kadavern. Diese Situation erfordert ein hohes Maß an Toleranz gegenüber anderen Rudelmitgliedern und eine klare Regelung, wer wann Zugang zur Nahrung erhält. Wir wollen herausfinden, wie die einzelnen Beziehungen der Rudelmitglieder deren Zugang zur Nahrungsquelle beeinflussen.