Mehr als Nur ein Tierpark

Schloss und WildPark

Der WildPark Schloss Tambach ist die wunderschöne Kombination von altem englischem Schlosspark mit Bächen, Teichen, altem Baumbestand und Blumen, vielfältiger Tierwelt, WaldErlebnisPfad und 2021 neu Skulpturenpfad mit Werken des Künstlers Thomas Röthel.  

Wir wollen einen lebendigen Ort für Tierwelt, Natur, Kunst und Genuss schaffen. Unsere Besucher bitten wir, insbesondere unserer Tiere zuliebe, unsere Verhaltensregeln zu beherzigen. 

Schlosspark

Schloss Tambach wurde Ende des 17. Jhrd. als Sommerresidenz der Äbte von Kloster Langheim erbaut und ist nach der Säkularisation seit 1806 Wohnsitz der Grafen zu Ortenburg. Der 50 ha große Schlosspark wurde als englischer Landschaftspark angelegt.

Heute ist der WildPark Schloss Tambach in den alten Schlosspark integriert. In jedem Jahr investieren wir weiter in den Schlosspark und versuchen ihn behutsam fortzuführen und zu gestalten ohne dabei die Strukturen des alten Parks außer acht zu lassen. So ersetzen wir Bäume, pflanzen Sträucher, Stauden und Zwiebeln. 

Natürlich spielt bei der Auswahl der Bäume auch die Klimaveränderung eine Rolle. Bei uns bisher nicht gekannte Baumarten wie bspw. die Pawlownia, Gleditschie oder die Nyssa sylvatica halten Einzug. 
Manch eine Bepflanzung muss aufgrund unserer Tiere besonders geschützt werden. Insbesondere in den offenen Gehegen treffen Sie daher immer wieder auf Einbindungen. 

Unser Frühjahr beginnt mit der japanischen Kirschblüte gefolgt von der großen Narzissenblüte, mittlerweile über 50.000. Später im Jahr folgen u.a. Kaiserkronen, Allium, Iris, vielfältige Stauden, Rhododendren, Azaleen, Rosen, Hortensien und im Herbst zum Zeitpunkt der Hirschbrunft die farbenprächtige, bunte Herbstfärbung.

WildPark

1970 begann Alram Graf zu Ortenburg in den 50 ha großen Schlosspark einen Wildpark einzubauen, ohne dabei das Gesicht des Parks vollständig zu verändern. Dieses Gesicht des wunderschönen Parks mit altem Baumbestand, Sichtachsen auf das Barockschloss, Wasserläufen und vielen Teichen ist bis heute deutlich sichtbar. 
Beeindruckend sind, ganz nach dem Vorbild englischer Landsitze, die verschiedenen Hirschrudelarten in begehbaren Gehege mit immer wieder kehrendem Blick auf das Schloss.
Heute leben im WildPark mehr als 40 Tierarten und 350 Tiere. 
Unterschiedliche Fütterungen, Greifvogelflugvorführungen und Sonderprogramme machen den Park zu einem spannenden Erlebnis.  

Den Wald kennenlernen

Die wichtigsten einheimischen Bäume des Parks sind mit Hilfe von Tafeln beschrieben und werden für Kinder und Familien in Wildparkrallyes eingebunden, so dass, wer möchte, über diese Baumarten auch viel Wissenswertes erfahren kann.

Zu den Rallyes